yogahilft.de
Shares

8 Tipps mit denen ich meine Essstörung überlebt habe!

  • 18. November 2017
Shares

Essen ist Nahrung für das Leben. Die Ärzte können es kaum glauben, obwohl ich fast 20 Jahre an einer Essstörung gelitten habe sind meine Organe nicht in Mitleidenschaft gezogen worden. Mein Blutbild und meine Organe sind topfit.

Wie ich das geschafft habe erfährst du hier.

More...

​Eine Bitte vorweg

Entweder lest ihr diesen Blog weil ihr mich persönlich kennt, oder weil ihr euch selbst davon angesprochen fühlt. Wenn ihr jemanden in eurem Bekanntenkreis kennt, der ein Problem mit dem Essen hat, so würde ich euch darum bitten diese Tipps weiterzugeben oder eben auf meine Homepage aufmerksam zu machen!

Warum? Weil diese guten Tipps für den ein oder anderen lebensrettend sein können, besonders dann wenn man Nahrung gänzlich verweigert, wie bei einer Anorexia nervosa aber auch bei Bulimie (Fress und Kotzanfälle wechseln sich gegenseitig ab) .

Das genaue Krankheitsbild werde ich in einem anderen Kontext genauer erklären um sich davon ein Bild machen zu können, wie es diesen Menschen damit ergeht! Verstehen kann die Krankheit keiner, der sie nicht selbst durchlebt hat. Trotzdem ist es nach wievor sehr wichtig gute Aufklärungsarbeit zu leisten.

Überleben ohne zu Essen

Was könnt ihr tun um euren Körper mit den wichtigsten Nährstoffen, Mineralstoffen, Aminosäuren, Spurenelementen und Vitaminen zu versorgen, wenn ihr keine feste Nahrung aufnehmen könnt und wollt!

Alle Tipps die ich euch hier gebe, habe ich jahrelang selbst gemacht und mache sie auch heute noch genau so. Und das ist ein sehr wichtiger Grund dafür, warum mein Blutbild und mein ganzer Organismus trotz 10 Jahren Anorexia nervosa und 15 Jahren Bulimie, oft mit täglichem Erbrechen nie schlecht waren und versagt haben. Ganz im Gegenteil sogar, meistens besser als bei Menschen ohne Essstörung. Dies aber auf keinen Fall missverstehen, dass eine Essstörung gut ist, nein natürlich nicht, aber eben diese einfachen Tipps die ich euch jetzt gebe, haben mir mein Leben gerettet.

Bitte beachtet dabei aber folgendes, wenn ihr unter Bulimie leidet dann nehmt es bitte rechtzeitig vor dem Erbrechen oder danach ein, wobei danach wohl eher schwierig sein wird, weil man völlig erschöpft ist und erstmals gar nichts mehr zu sich nehmen möchte. Dann rate ich erstmals schlafen und zwar solange bis sich euer Körper wieder erholt hat.

Findet für euch die richtige Zeit diese wertvollen Nahrungsergänzungsmittel und Superfoods einzunehmen.

Ein Fress-und Kotzanfall je nach Umfang über Wochen, Monate und Jahre hinweg ist anstrengender für Körper, Geist und Seele als jeder Ironman auf Hawaii. Wer darunter leidet, weiß wovon ich schreibe. Deshalb gebt eurem Körper diese wichtigen Vitalstoffe die ich jetzt der Reihenfolge nach aufzähle:

Alles was hier steht ist habe ich auch mit meiner Diätassistentin von der Parklandklinik besprochen, sodass ihr auch sicher gehen könnt, dass es Sinn macht sie einzunehmen!

Die besten Vitalstoffquellen bei einer Essstörung

1. Rocky Mountain Phyto Essentials (Mikro-Synergy Plus-ungesüßt)

​Dabei handelt es sich um einen hochkonzentrierten Saft, der alle katalysierten Vitamine und Mineralien mit einer hochen Bioverfügbarkeit enthält. Ausserdem sind alle 22 essentielle Aminosäuren enthalten die der Körper nicht selbst herstellen kann.

Eine Flasche kostet 45€ und reicht einen Monat, weil man davon täglich 1 Esslöffel zu sich nimmt. Am besten in Tee oder Wasser geben und dann langsam trinken. Der Saft ist ohne Konservierungsstoffe und der Beste auf dem Markt was zahlreiche Studien erwiesen haben. Mir hatte ihn damals eine Ayurvedaärztin empfohlen, aufgrund meiner Anorexie!

Bestellen könnt ihr ihn unter www.rockymountainphytoessentialsplus.com

Ich bestelle mir immer 6 Flaschen auf einmal so erhaltet ihr dann auch Mengenrabatt und müsst nicht ständig für Nachschub sorgen. Und er ist sehr gut verträglich.

2. Löwenzahnsaft frisch gepresst aus der Apotheke oder im Internet bestellen von der Firma Schoenenberger

Ich mache 3 mal pro Jahr diese Löwenzahnsaftkur um meine Leber, Galle und alle Verdauungsorgane zu entgiften und zu stärken.

Das wichtigste jedoch ist zu wissen, dass er reichlich Bitterstoffe enthält, die besonders für die Verdauungsenzyme wichtig sind. Leider gibt es heutzutage in der normalen Nahrung viel zu wenig davon. ​Die von der Industrie so gelobten "gesunden" Smoothies und Fruchtsäfte sind wahre Zuckerbomben.  Viel zuviel Zucker was die Leberfettwerte enorm nach oben ansteigen lässt und zu Heißhunger führt, was bei Bulimie kontraproduktiv ist. Unser Organismus braucht die Bitterstoffe um verdauen zu können.

Chiccoree, Wildkräuter, Grapefruits enthalten auch Bitterstoffe, aber die musst du dann eben essen. Deshalb ganz einfach 2-3 mal pro Tag je 15 ml Löwenzahnsaft verdünnt zu dir nehmen. Ausserdem enthält er den Mineralstoff Kalium der für ein gesundes Herz wichtig ist. Bei Brechanfällen aber auch bei Anorexie kann es zu Kaliummangel kommen was letztendlich auf Dauer zum Herztot führen kann. Auch Bananen und Nüssen enthalten reichlich Kalium.

​Löwenzahnsaft kannst du bei Amazon bestellen.

3. Magnesiumcitrat als Pulverform

Achtet darauf, dass es organischer Natur ist, deshalb keine Magnesiumtabletten bei der Drogerie kaufen, weil die der Körper so nicht aufnehmen kann. Deshalb eben als Citrat!

Es ist sehr wichtig weil es zu einer normalen Muskelfunktion, normalen Funktion des Nervensystems, normalen psychischen Funktion, zur Erhaltung normaler Knochen und Zähne, normalem Energiestoffwechsel, zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung und zum Elektrolytgleichgewicht beiträgt.

Davon nimmst du 1-2 mal täglich 1 Messlöffel in stilles Wasser gelöst ein.

Magnesium ist der wichtigste Katalysator um Calcium und Vitamin D (Hormon) aufnehmen zu können. Deshalb Calciumpräperate nur in Kombination mit Magnesium aufnehmen, sonst kann das Calcium nicht verstoffwechselt werden. Ausserdem beugt es Wadenkrämpfen vor!

Mein Magnesium Citrat bestelle ich bei Amazon​.

4. Sango Meereskoralle Kapseln plus Vitamin D3 und K2

https://www.amazon.de/Raab-Vitalfood-Magnesium-Citrat-Pulver-1-er/dp/B004UTZ4HG/ref=sr_1_2/261-1384138-4999660?ie=UTF8&qid=1510980962&sr=8-2&keywords=magnesiumcitrat+pulver&dpID=51Oh2lMAI6L&preST=_SY300_QL70_&dpSrc=srch

Dieses vegane Präperat enthält genau diese Kombination wie im Punkt 3 beschrieben. Also Calcium, Magnesium, Vitamin K2(Katalysator für diese 3 Mineralstoffe) und Vitamin D3

Davon nimmst du 2 Tabletten morgens und abends lt. Beschreibung

Bestellen kannst du sie bei www.zentrumdergesundheit.de

5. Colon Activ Kapseln

Zur Reinigung und Aktivierung des Darmes.

Besonders bei einer Essstöung essentiell, weil man sogut wie keine Ballaststoffe isst, da man sie nicht verdauen kann und in diesen natürlichen Kapseln sind sie alle enthalten.

Flohsamenschalen und Pulver, Spirulina(Grünalge) die wichtiges Jod für die Schilddrüse enthält, Rote Beete-Pulver, Curcumapulver (antiseptisch, bakterienabtötend aber nur die schlechten im Darm) Ananas-Enzyme ( für die Bauchspeicheldrüse) und noch viel mehr ...

Bestellen unter www.zentrumdergesundheit.de

6. Sauerkrautsaft milchsauervergoren in Bioqualität

Ich weiss, viele rümpfen die Nase und denken, oh wie eklig, dachte ich auch das erste Mal. Doch mir hilft dieser Saft nach wievor gegen meine Verstopfung. Ich trinke ihn seit ca. einem Jahr täglich und seitdem ist meine Verdauung deutlich besser geworden. Am besten verdünnen, weil er sehr intensiv schmeckt. Mehrmals täglich trinken in kleinen Schlücken. Wieviel dir gut tut, musst du selber ausprobieren.

Sauerkraut aber nur frisch oder als Saft enthält wichtige präbiotische Bakterien, die das wichtigste Futter für die gesunden Bakterien (probiotika) sind. Ohne Präbiotik können die Probiotik nicht existieren weil sie verhungern und das wiederum lässt die Darmzotten zurückbilden, und der Speissebrei bleibt im Dickdarm liegen und gährt vor sich hin. Folge Verstopfung und Durchfall im Wechsel, Blähbauch, Überlkeit und megamiese Laune, Müdigkeit bis hin zu Depression. Aber ihr kennt das alle zu genüge wenn ihr eine Essstörung habt, deshalb ausprobieren!

Ich kaufe meinen Sauerkrautsaft immer bei Aldi.

7. Probiotik pur für Haut und Schleimhäute

​Dieses Pulver kannst du dir in der Apotheke holen und als eine Monatskur täglich zu dir nehmen. Es enthält die wichtigsten Darmbakterien die eben wie schon oben genannt für ein gutes Immunsystem und regelmässige Verdauung wichtig sind.

Viele Menschen denken, es reicht tatsächlich aus, Joghurt und andere Milchprodukte zu essen, doch das ist falsch. Die gesunden Darmbakterien sind nur in einer guten Mischkost enthalten und Gut bedeutet vorallem ausgewogen und ohne industriellen Zucker zu essen, und das machen die wenigsten Menschen.

Die schlimmste und gefährlichste Sucht unserer Zeit ist "Der Zucker" . Deshalb wäre dies auch ein sehr guter Ratschlag  für Menschen die keine Essstörung haben. 1-2 mal pro Jahr nicht öfter, diese Darmkur zu machen. Der Darm und die Verdauung freuen sich riesig darüber. Es gibt über 1 Billion Darmbakterien und diese kann man unmöglich nur mit Essen zu sich nehmen.

Seit ich sie nehme, kann ich jeden zweiten Tag auf die Toillette gehen!

​8. Goldene Milch

Ein sehr nährstoffreiches Getränk was dir viel Energie und Gesundheit schenkt!

Koche dir dafür etwas Pflanzenmilch (leichter als Kuhmilch zu verdauen) in einem Topf und gib 1 Esslöffel Kurkumagewürz und Zimt hinein. Wenn du möchtest kannst du noch mit Kokosöl experimentieren. Wichtig ist noch Pfeffer wegen dem Pipperin, was das Cumin besser aufnehmen lässt.

Ich trinke es täglich vor allem dann, wenn ich keine feste Mahlzeit essen kann aber dennoch Hunger habe. Es belastet nicht und der Hunger ist weg. Egal welche Pflanzenmilch zu nimmst, bedenke stets Milch ist ein Nahrungsmittel und kein Getränk.

​Zum Abschluss

Ganz zum Schluss möchte ich dir noch ein sehr gutes Buch empfehlen, welches mir sehr geholfen hat vieles besser zu verstehen!

"Darm mit Charme" Diese unterhaltsame Bestseller ist von einer jungen Ärztin geschrieben, die sich ausführlich mit dem Darm beschäftigt hat, weil sie selbst Darmprobleme hatte. Es ist sehr lustig und gut verständlich geschrieben und sie erklärt darin die ganzen Zusammenhänge von Darm und Hirn. Und genau bei Essstörung ist das ein ganz wichtiges Thema!

Denn solange die somatischen Probleme vorhanden sind ist eine Psychotherapie alleine nicht möglich. Auch diese Erfahrung habe ich in der Parklandklinik gemacht. Dafür gibt es sehr gute Diätassistenten die darauf geschult sind und diese Zusammenhänge kennen.

Ich hoffe, dass ich dir mit diesen Tipps weiterhelfen konnte und alles was ich hier geschrieben habe ist aus eigener Erfahrung und nicht aus irgendwelchen Ratgebern entstanden, sondern weil ich für mich einen Weg suchte der mir half und immer noch hilft mit den somatischen Problemen besser klar zu kommen. Denn eines muss deutlich gesagt werden, je länger deine Essstörung gedauert hat und je intensiver du sie ausgelebt hast, umso mehr Zeit musst du jetzt deinem Organismus geben die gesunde Balance zu finden. Es wird immer Tage geben die dir schwer fallen werden doch einfach dran bleiben und dafür zeige ich dir demnächst noch Videos und viele Übungen die du aus dem Yoga machen kannst um weiterhin diesen schwierigen WEG zu gehen, der dich auf Dauer sehr willensstark machen wird, weil es dir Mut, Kraft und Disziplin erfordert.

​Vielleicht schreibst du mir mal, was du darüber denkst.

Hier kannst du mir direkt schreiben.

Deine Elke


Leave a Comment: