yogahilft - die richtige Lebenseinstellung

Was wirklich wichtig ist!

​Manchmal kommt uns das Leben so unendlich schwer vor. Hindernisse, Probleme, Aufgaben wohin man auch sieht. Wie soll man das nur alles schaffen?

Der alte Straßenkehrer Beppo verrät uns sein Geheimnis ...

More...

Der alte Straßenkehrer Beppo

Der alte Straßenkehrer Beppo verrät seiner Freundin Momo sein Geheimnis. Das ist so:

„Manchmal hat man eine sehr lange Straße vor sich. Man denkt, die ist so schrecklich lang; das kann man niemals schaffen, denkt man. Und dann fängt man an, sich zu eilen. Und man eilt sich immer mehr. Jedes Mal, wenn man aufblickt, sieht man, dass es gar nicht weniger wird, was noch vor einem liegt.

Und man strengt sich noch mehr an, man kriegt es mit der Angst zu tun und zum Schluss ist man ganz außer Puste und kann nicht mehr. Und die Straße liegt immer noch vor einem. So darf man es nicht machen. Man darf nie an die ganze Straße auf einmal denken, verstehst du?

Man muss immer nur an den nächsten Schritt denken, an den nächsten Atemzug, an den nächsten Besenstrich. Dann macht es Freude; das ist wichtig, dann macht man seine Sache gut. Und so soll es sein.

Auf einmal merkt man, dass man Schritt für Schritt die ganze Straße gemacht hat. Man hat gar nicht gemerkt wie, und man ist nicht außer Puste. Das ist wichtig.“

(Michael Ende)

About the Author Shambu

Diplom Kaufmann, Yogalehrer (BYV), Meditationskursleiter, Entspannungskursleiter, Kursleiter mentales Training und Gedankenkraft

Leave a Comment:

2 comments
Günter says 16. November 2017

. . . eine sehr schöne und nachdenkliche Erzählung. Leider habe ich „Momo“ von M. Ende nie gelesen, um so mehr freue ich mich über d. o. g. Zitat. Namasté Günter

Reply
    Shambu says 16. November 2017

    Lieber Günter, vielleicht machen wir es uns nur unnötig schwer indem wir immer vorausschauen wollen und eigentlich wäre alles ganz einfach. Namasté Shambu

    Reply
Add Your Reply